Menu

Category : Neues

„ERfauung ERfauung ERfauung..und dann..Tschick!!!“

fasste uns kürzlich ein Betrunkener lallend die Geschichte zusammen – irgendwie gut –„TSCHICK“ hat es jedenfalls bei unserer PREMIERE am Freitag 02.06.2017 im alten Arresthaus in Mayen gemacht! Wolfgang Herrndorf – ach wie habe ich diesen Autor lieb gewonnen…Abgründigkeit und Humor liegen bei Herrndorf so nah beieinander, dass man oft nicht weiß ob man lachen oder weinen soll. Man könnte etliche seiner großartigen Dialoge, Bildmalereien und zynisch ins Mark treffenden Monologe zitieren..Fricke zum Beispiel über die wahre Tragik des Lebens: „…Und das Größte im Leben ist der Alabasterkörper der Jugend. Glaubt mir; Ihr schließt einmal die Augen und öffnet sie wieder, und welk hängt das Fleisch in Fetzen!…“ Es ist herrlich so […]

DA SIND SIE, DIE neuen STÜCKE: TSCHICK & DER KLEINE HORRORLADEN- Burgfestspiele Mayen 2017

Wieder einmal steht ein spannendes“Sommerengagement“ vor der Tür : die BURGFESTSPIELE in MAYEN! Kommenden Montag starten mit Vollgas die Proben für gleich zwei Stücke: „TSCHICK“ ; wird überall rauf und runter gespielt. Die Bühnenfassung von Wolfgang Herrndorfs Jugendroman ist anscheinend zur Zeit das meist gespielte Jugendstück auf deutschen Bühnen. Kann man wohl nicht oft genug machen. Somit habe auch ich die Ehre unter der Regie von Carola Söllner neben ISA dem Mädchen von der Müllkippe viele kleine andere Rollen, wie die der Lehrerin, der Mutter, des überlebenden Wehrmachtsoldaten, der Sprachtherapeutin,…. spielen zu dürfen und freue mich schon riesig darauf. „DER KLEINE HORRORLADEN„; auch ein Kultstück , wenn auch schon etwas […]

NEUES JAHR – NEUE STADT – NEUE STÜCKE

It’s over Hamburg! Ich krieg den Klappstuhl nicht mehr aufgebaut! Immerhin scheint das Wetter hier das Gleiche zu sein, dann werde ich dich schon nicht zu sehr vermissen.Ich habe der wunderschöne Stadt an der Elbe den Rücken gekehrt und bin in die andere schöne Stadt am Rhing gezogen…Ich meine hier werden mir ständig Songs gewidmet..das ist einfach n jode Jeföhl;-)Naja ehrlich gesagt ist „Kölsch“ der einzige Dialekt, den ich überhaupt nicht verstehe, geschweige denn imitieren kann…Ich fühle mich dennoch wundervoll und freue mich auf neue Projekte 2017 !!!NEWS – COMING SOON!  

WIEDERAUFNAHME in Dresden…ich freue mich auf „A CHRISTMAS CAROL“…

Bei unerträglichen Temperaturen, aber dafür strahlend blauem Himmel und Sonnenschein haben gestern die Proben für „A Christmas Carol“ am Staatsschauspiel Dresden begonnen… Da ich meine Rolle so entzückend und das Stück wertvoll und auch entzückend finde, bin ich dieses Jahr wieder dabei und in der Rolle der „Belle“ vom 24.11. bis 23.12.2016 an FOLGENDEN TERMINEN zu sehen: www.staatsschauspiel-dresden.de/a christmas carol/termine  Erst kürzlich habe ich gelesen, dass die Sachsen „Weihnachtsfanatiker“ seien – das erklärt in dem Fall, warum leider schon wieder alle Vorstellungen restlos ausverkauft sind. Wer zufällig in Dresden ist, kanns aber bestimmt an der Abendkassen versuchen.. und ansonsten: Fröhliche Weihnachten!                  

„WE WOULD HAVE LIKED IT HOT ;-(!!!!!“ in strömendem Regen feierten wir eine legendäre PREMIERE………

WAS FÜR EINE PREMIERE!!!! Nach dem ich fast zwei Stunden in wassergetränkten Highheels, mit eingefrorenen Finger und klappernden Zähnen versucht habe eine entspannte, sexy „Sugar“ zu sein und mir alle Mühe gegeben habe in der romantischen Bootsszene mit meinem wunderbaren Kollegen „Maximilian Mann“ heiße Gefühle aufkommen zulasssen, wurde die Premiere dann kurz vor Schluss doch noch abgeblasen.. Miste!!!..pitschnass waren wir doch eh schon…. zu gerne hätte ich den unvergleichbaren „Walter Andreas Müller“ den berühmten Satz „Nobody’s perfect“ sagen hören… Ein Hoch, nicht nur auf alle Beteiligten auf und hinter der Bühne..vorallem das Publikum galt es zu feiern, die eingemummelt unter ihren Regencapes bei elf Grad und strömendem Regen noch tausend […]

Endproben!!! IMPRESSIONEN vom „SCHÖNSTEN ARBEITSPLATZ DER WELT“!!!

Ein paar BILDER und VIDEOS, denn es sind NUR NOCH 3 TAGE BIS ZUR PREMIERE, und dann erwacht diese gigantische Muschel zum Leben… Das waren „heiße“ Proben die letzten Wochen…“backstage“ zwei Meter über dem See und im Hintergund jeden Tag in anderem Gewand die beeindruckenden Bergriesen „Eiger, Mönch und Jungfrau“… Nach getaner Arbeit gehts dann hinter der Bühne einfach ab in den See… Unbeschreiblich….ein Traum hier zu arbeiten!!!! EIN KLEINER EINBLICK in das Konzept, die Vorbereitungen und  Presseevents der letzten Monate…                                                           […]

AUFREGEND: es verschlägt mich in die Schweiz für „SUGAR“ in „MANCHE MÖGEN’S HEISS“

Ich freue mich riesig verkünden zu dürfen, dass ich im Sommer bei den Thunerseespielen in der Rolle der Sugar in „sugar- some like it hot“ auf der Bühne stehen werde. Ein Musical von Peter Stone und Jule Styne nach der gleichnamigen ‚Kultkomödie‘ von Billy Wilder (1959). Eine einzigartige Kulisse, ein großartiges Team und ein vielversprechendes Stück… Ich bin völlig überwältigt Teil dieser Produktion zu sein, und in diese Traumrolle schlüpfen zu dürfen.   Am 28. Mai starten die Proben , Premiere ist am 13. Juli in Thun. Ich freue mich auf einen unvergesslichen Sommer in der Schweiz! KOMMT VORBEI!!!!!! Mehr über das Creativteam und spannende Kollegen hier: www.thunerseespiele.ch Tickets »  

ÜBER DAS LEBEN ALS MUSICALDARSTELLER …ein INTERVIEW für die “byou”

das neue online Jugendmagazin der Bildzeitung..   Ehrlich gesagt habe ich ja zweimal überlegt, ob ich für den Springer-Verlag ein Interview geben möchte;-)  aber als der Redakteur meinte er will den jungen Leuten einen wirklich realistisches Bild vom „Traumberuf“ Musicaldarsteller geben und nichts „aufbauschen“, habe ich zugesagt   Naja, zum Musicalstar hat er mich trotzdem erhoben und ganz mein O-Ton ist das auch nicht…..so ungefähr wird aber klar, dass es sich um ein Leben zwischen Premierenfieber und Arbeitsamt handelt…     hier geht’s zum Artikel »

…“facettenreiches Spiel“…REVIEW: Bad Hersfelder Zeitung

Ein Review zu den beiden Abenden unter dem Titel: „Spielen ist menschlich“ am 15. und 16. Januar im Bad Hersfelder Grebekeller:  www.bad-hersfelder-zeitung.de

SPIELEN IST MENSCHLICH -„ICH“- heute im Grebekeller in Bad Hersfeld

Oh je oh je was habe ich mir da eingebrockt – ein Abend zu meiner Person im Grebekeller in Bad Hersfeld… ich lese singe und spiele um mein Leben!!!!Zusammen mit meinem wundervollen Kollegen Fabian Baumgarten erzählen wir von uns- vom Theater – der Liebe und allen anderen großen Themen;) Wer also schon immer wissen wollte, wer ich bin -und was die Volkslieder meiner Kindheit mit Antigone, Liza Minnelli und Ingeborg Bachmann zu tun haben… der komme ins idyllische Festspielstädtchen , 15. und 16. Januar jeweils um 20 uhr im Grebekeller. Ich freu mich!!!